Hochsensible und die Macht ihrer Gedanken

5 Tipps, wie du das Leben kreierst, das du dir wünschst

Foto meditierender in wundervollem Licht

Hochsensible und feinfühlige Menschen sind oftmals mit einer reichen "Fantasie" beschenkt. Ihre Vorstellungskraft ist stark ausgeprägt. Und diese Qualität macht sie zu hervorragenden "Schöpfern" ihrer Realität. 

 

Aus der Quantenphysik wissen wir, dass wir mit unseren Gedanken unsere Realität erschaffen. Dass wir die Erlebnisse und Dinge verstärkt in unser Leben ziehen, auf die wir unsere Aufmerksamkeit richten. Ob bewusst oder unbewusst.

 

Machen wir uns also unsere reiche Innenwelt zunutze: Gestalten wir uns unsere Realität, wie sie uns gefällt! Und damit das gelingt, habe ich 5 Tipps für dich:

 

Durch konsequente Aufmerksamkeit und gedankliche Fokussierung können wir also die Dinge und Erlebnisse, die wir vermehrt erleben möchten, bewusst in unser Leben ziehen.

 

So können wir z.B. mit Hilfe von Imagination (inneren Bildern) unser eigenes Unternehmen, unser HerzBusiness kreieren. Wir können mehr beglückende Erlebnisse, Gesundheit, finanzielle Freiheit oder unsere Wunschkunden einladen oder uns auf eine erfüllende Partnerschaft und den Lebenspartner ausrichten.

 

Meine 5 Goldenen Regeln für deine gelungenen Imaginationen

 

1 Visualisiere mithilfe der Entspannung & vermeide einen Egotrip

 

Deine Imagination sollte aus einer Trance oder Entspannung heraus entstehen, damit Kopf, Herz und Bauch, Unterbewusstsein und Bewusstsein gleichermaßen an Bord sind. Das vermeidet, dass dein Kopf mit dir durchgeht. Denn der hat nicht immer die "Weisheit gefressen", sondern bleibt gern dem Vergangenen und Vertrauten verhaftet. ;-)

 

Wenn du dein Leben im Einklang mit deinem Herzen und deiner Seele gestalten möchtest, ist es wie ich finde essentiell, dass du dich deiner Lebenskreation in einer entspannten Haltung widmest.

 

Für den Anfang braucht das ein wenig Übung und vielleicht sogar eine Anleitung einer erfahrenen Person. Spür mal in dein Herz hinein, ob du dir für deine Imaginationen etwas Begleitung und Unterstützung gönnen möchtest und darfst. Als Einstieg könnten dir auch meine kostenfreien HerzBusinessMeditationen dienlich sein. Schau mal rein.

 

 

2 Wie du mit Blockaden, Zweifeln, Ängsten umgehst

 

Bewusste oder unbewusste Blockaden, Selbstzweifel oder Ängste haben eine starke eigene Schwingung. Und wie jede energetische Schwingung ziehen auch sie mehr vom selben an.

 

Wenn du also deine alten Pfade verlassen möchtest und dich in deinen Visualisierungen ganz auf Neues ausrichtest, zeitgleich aber eine Angst vor der eigenen Größe, ein Selbstzweifel oder ähnliches in dir aktiv ist, dann hemmen diese Angst oder dieser Selbstzweifel natürlich den Erfolg deiner Visualisierung. Das Universum erhält sozusagen keine klare Aussage von dir und weiß nicht "was zu liefern" ist. Mehr Erfahrungen, die deinen Selbstzweifel oder deine Angst bestätigen oder die neuen visualisierten Erfahrungen. 

 

So ist die bewusste Lebensgestaltung durch eine innere Ausrichtung auf die Erlebnisse, die du künftig in deinem Leben vorfinden möchtest auch eine willkommene Einladung, deine Ängste und Zweifel zu identifizieren und loszulassen. Das kann mit einer hypnotischen Blockadelösung, mit Hilfe einer systemischen Aufstellung, der Inneren-Team-Arbeit u.v.m. geschehen. Da selbst die erfahrendsten Meister der Visualisierungstechniken den ein oder anderen blinden Fleck in Bezug auf ihre Ängste haben, kann es nicht schaden, dann und wann auf eine erfahrene Begleitung zu bauen.

 

Manchmal reicht es aber schon, wenn du dich selbst befragst, ob das gesteckte Ziel vielleicht zu ambitioniert oder zu klein gewählt ist. Ob du dich selbst unter Druck setzt, weil du meinst, du müsstest oder solltest dir Ziele bestimmter Größe und Art setzen. Vielleicht aus der Idee heraus, dass „man" das so macht.

 

Kleiner Tipp: Wenn du diese Fragen mit Ja beantwortest, dann kreierst du gerade aus dem Kopf heraus. ;-) Dann mach eine Pause, gehe spazieren, mache Sport deiner Wahl oder versenke dich in eine Meditation und atme in dein Herz hinein. Du wirst spüren, dass von dort ganz andere und oft überraschende Botschaften für die nächsten Schritte kommen.

 

 

3 Übe dich in Offenheit & Vertrauen für deine Wege zum Ziel

 

Bleibe offen für „Geschenke des Himmels" bzw. Zeichen deines Unbewussten, deiner Intuition oder deines Bauchgefühls.

Es ist sehr wertvoll, Visionen, Träume, Ziele und Teilziele zu haben. Aber den Weg zum Ziel solltest du mit offenen Sinnen gehen. Lasse dich vertrauensvoll von deiner Intuition und deinem Gefühl leiten - von den "Eingebungen", die du erhältst.

 

Denn fokussierst du dich zu stark auf einen bestimmten Weg zum Ziel, bekommst du einen Tunnelblick und siehst die wundervollen Möglichkeiten, die sich dir rechts und links des Weges zeigen, nicht.

 

Es gibt immer jede Menge Möglichkeiten unsere Ziele zu erreichen, die wir (noch) nicht kennen und auf die wir im Traum nicht kommen würden. Wer loslassen kann, ist also klar im Vorteil. ;-)

 

Und aufgepasst: Manchmal kann auch ein Schritt, der dir Angst macht, genau der richtige sein. Vielleicht brauchst du genau diese Lernaufgabe, um dem Erreichen deines Ziels auch gewachsen zu sein!

 

Gib dich also vertrauensvoll dem Leben hin und lass dich führen. Ja, ich weiß, das ist eine echte Herausforderung für all diejenigen, die einen gut trainierten Kopf haben oder ein wenig an Ungeduld leiden wie ich. ;-)

 

 

4 Betreibe emotionale und gedankliche Hygiene, Ausdauer & Konsequenz

 

Wenn du mit Hilfe der Imagination nicht nur "einen Parkplatz bestellen", sondern z.B. dein HerzBusiness oder deine Traumpartnerschaft kreieren möchtest, dann brauchst du etwas Ausdauer und Konsequenz. Richte deine Aufmerksamkeit täglich auf die Vision deines erfolgreichen HerzBusiness oder auf deine erfüllte Partnerschaft aus.

 

Das ist etwas, das Hochsensiblen und Scannerpersönlichkeiten schwer fallen kann. Denn es gibt sooo viel Spannendes in dieser Welt. Es gibt sooo viele Eindrücke zu verarbeiten. Das bringt manch Spürigen in die Defensive. Manchmal reicht die Kraft gerade noch, um die vermeintlich unkontrolliert auf uns einstürmenden Eindrücke zu verarbeiten. Das Ergebnis: Ein gefühlt fremdbestimmtes Leben. Und lauter Erlebnisse, die du vielleicht gar nicht mehr in deinem Leben haben möchtest.


Da hilft nur der regelmäßige bewusste Rückzug und Gedankenhygiene. Für Hochsensible sollte ein "energetischer Hausputz", regelmäßiges Abwerfen fremden Ballastes und das "Sich-sammeln" zur täglichen Routine gehören.

 

Und ich habe deutlich an Lebensqualität gewonnen, seitdem ich mich täglich innerlich auf das ausrichte, was ich wirklich erleben möchte. Es braucht also aus meiner Sicht Gedankenhygiene, Disziplin und Ausdauer, um die zarten Pflänzen unserer Visionen täglich zu gießen, ab und an zu düngen, mit Liebe zu beschenken, zu "besprechen" und vor den Stürmen des Lebens zu schützen.

 

Eine schöne Übung für uns Hochsensible! :-)

 

 

5 Sag JA zu allen Stolpersteinen & unangenehmen Gefühlen

 

Wenn wir uns mittels Imagination eine Realität erschaffen möchten, die sich von unserer bisherigen Realität unterscheidet, werden wir früher oder später mit Wachstumsaufgaben konfrontiert.

 

Diese Stolpersteine auf dem Weg zum Ziel bringen uns manchmal aus dem Tritt. Ängste oder Zweifel können uns bremsen oder lähmen. Alte Gewohnheiten locken mit Gefühlen der Sicherheit und versprechen uns bequeme Wohlfühlatmosphäre. Doch bedenke: Auch ein goldener Käfig aus alten Gewohnheiten ist ein Käfig. ;-)

 

Mein Erfolgsrezept: SAG JA!

 

Ein bedingungsloses JA zu all deinen Empfindungen und Erlebnissen und seien sie noch so unangenehm, lässt sie früher oder später weichen. Jedes unserer Gefühle möchte wahrgenommen werden. Denn es hat eine Botschaft für uns. Gelingt es uns, ihr zu lauschen und ihr Anerkennung zu zollen, löst sie sich auf. Gehen wir in Widerstand mit einem Gefühl oder kehren es wiederholt unter den Teppich, zeigt es sich mit stetig wachsender Kraft.

 

Das JA zu allen meinen Emotionen ist für mich also die wahre Königsdisziplin für ein erfülltes Leben und gelungene Imaginationen! 

 

=> Meine Einladung an dich: Nimm deine Wachstumsaufgaben dankend an.

=> Baue aus Stolpersteinen dein neues Leben.

=> Genieße deine vermeintlichen Umwege, denn dort gibt es viel Schönes zu sehen.

 

===>>> Erfreue dich an den unangenehmen oder sogar schrecklichen Dingen, die dir widerfahren sind. Du hast sie überlebt und sie haben dich gestärkt! Oder etwa nicht? Und darauf darfst du stolz sein!

 

Achte deinen Seelenplan!

Natürlich möchte ich dir unbedingt Mut machen und rufe dir zu: Lebe deine zarte Stärke und kreiere das Leben, das du dir wünschst und das dir wahrlich entspricht! Hochsensible fühlen sich so oft fremdbestimmt. Und dabei haben sie es genau wie alle anderen verdient, ein selbstbestimmtes, eigenverantwortliches Leben zu gestalten. Also: Leg' los!

 

Bitte beachte aber dabei, dass du in deiner Essenz Seele bist, die sich auf eine ganz bestimmte Art und Weise erfahren möchte. So mancher unserer Wünsche und so manche unserer Lebensgestaltungsinitiativen scheitert daran, dass sie nicht im Einklang mit der Höheren Weisheit oder der Seele sind. 

 

Ich kenne Menschen, die sich nichts sehnlicher wünschen als finanzielle Fülle. Und sie tun alles dafür, dass sie sich einstellt. Und doch bleibt sie aus. Das kann daran liegen, dass ein Mangelempfinden als Erfahrungsaufgabe für diese Seelen auf dem Plan steht.

 

Ich habe dazu ein Video eingestellt und einen vertiefenden Artikel in meinem Blog für Spirituelle Lebensbegleitung veröffentlicht. Wenn dich das Thema Seelenaufgabe versus finanzieller Fülle anspricht, dann schau mal rein. Du findest dort auch Tipps, wie du herausfinden kannst, was deine Seele für Erfahrungen sammeln möchte.

 

 

Nun wünsche ich dir ein Leben ganz in deinem Sinne und im Einklang mit dem Großen und Ganzen!


Folge deinem Herzen,

alles Liebe, deine Inga

Kommentar schreiben

Kommentare: 0