Krisen bewältigen

Unsere sensitive Seite kann uns schon mal an unsere Grenzen führen. Wie Sie Krisen meistern, Aufbauendes, Motivierendes und Verständnisvolles lesen Sie hier.


Wie du Familienfeste gut überstehst

11 Tipps, damit du nicht auf die Palme gehen musst

Familienfeste können ganz schön anstrengend sein. Besonders für Hochsensible und Feinfühlige.

 

Eingefahrene Rituale, routinierte Streitigkeiten, immer die gleichen Gesprächsinhalte. Das kann einem ziemlich auf die Nerven gehen. Der Vater, der es schafft, dich mit einer einzigen Bemerkung auf die Palme zu bringen und dich zum bockigen Kind werden lässt. Die Mutter, die dich mit Überfürsorge zur Raserei bringt. Geschwisterrivalitäten wie zu Kinderzeiten.

 

Hier kommen meine 11 Tipps für dich, wie du jede Familienfeier und auch manche Betriebsfeier gut überstehst.

mehr lesen 0 Kommentare

AD(H)S oder hochsensibel?

Buchtipp: "Die ADHS-Lüge" von Richard Saul

 

Seit ich als Begleiterin für Hochsensible und Feinfühlige tätig bin, stoße ich dann und wann auf AD(H)S-Diagnosen. Und seit ich mit der Nachmittagsbetreuung für hochsensible Kinder begonnen habe, werde ich noch häufiger mit AD(H)S konfrontiert.

 

mehr lesen 2 Kommentare

Aber bitte auf Augenhöhe

Die Sehnsucht Hochsensibler nach Achtsamkeit im Miteinander

Ein Plausch unter hochsensiblen Kollegen hat mich zu diesem Artikel veranlasst. Einem Artikel über die Sehnsucht nach mehr achtsamem Miteinander – am Arbeitsplatz, in den sozialen Netzwerken, beim Einkaufen – einfach überall. Aber ganz besonders am Arbeitsplatz, denn dort verbringen wir einen großen Teil unserer wertvollen Lebenszeit.

 

mehr lesen 3 Kommentare

Wohltuender Austausch

Wenn Hochsensible unter sich sind, tanken sie so richtig auf

Kürzlich habe ich mich mal wieder mit einer meiner hochsensiblen Freundinnen zum Plausch getroffen. Wie immer war unser Gespräch bereichernd, berührend, erleichternd und inspirierend zugleich. Denn unter Hochsensiblen spricht es sich einfach entspannt. Ich spüre, dass mich mein Gegenüber versteht und respektiert, dass ich mit keiner meiner Wahrheiten hinterm Berg halten muss. Dass ich sein kann wie ich bin, ohne beim Gegenüber Befremdung auszulösen.

 

mehr lesen 0 Kommentare

Wie Geschichtenerzählen Ihr Leben verändern kann

Storytelling oder die Macht der Geschichten - Gastbeitrag von Marion Ziegelwanger

Männchen sitzen erzählend um ein Feuer herum

Wir Menschen sind Geschichten erzählende Wesen. Nicht erst, seit wir Bücher schreiben und Filme machen. Die ersten Geschichten erzählte man sich vor vielen hunderten Jahren rund um das Lagerfeuer. Damals dienten sie weniger der Unterhaltung denn mehr als Wegweiser für die Menschen des Clans. Die ersten bekannten Erzählenden waren die Schamanen.

 

mehr lesen 0 Kommentare

Wenn Hochsensible extrovertiert sind

Ein Drahtseilakt zwischen Anregung und Erschöpfung

Männchen, das sowohl von Party als auch von Ruhe und Rückzug träumt

Selbstverständlich gibt es auch unter Hochsensiblen introvertierte und extrovertierte Menschen. Extrovertierten Hochsensiblen merkt man ihre Sensitivität am wenigsten an. Sie wirken stark, sind kommunikativ und gern unter Menschen. Sie nähren sich wie normalsensible Extrovertierte von den Begegnungen mit anderen. Sie geben gern und viel, sind oft aufmerksame Zuhörer und gute Unterhalter.

 

Auch, wenn ich mich selbst eher als introvertierte Hochsensible sehe, habe ich doch extrovertierte Anteile, die gelebt werden wollen. Deshalb wird mir immer wieder vor Augen geführt, dass sich die extrovertierteren Hochsensiblen in einem ganz besonderen Spannungsfeld befinden. Denn sie nehmen als Hochsensible ohnehin schon viele äußere Reize in sich auf, die es zu verarbeiten gilt. Und der so geliebte Kontakt mit anderen Menschen bietet jede Menge zusätzliche Informationen und Eindrücke.

 

So entsteht ein betrübliches Dilemma: Extrovertierte Hochsensible brauchen die Begegnungen und Interaktionen mit anderen für ein erfülltes Leben. Gleichzeitig erschöpfen sie die vielen Eindrücke, die ihre Vorliebe mit sich bringt.

 

mehr lesen 3 Kommentare

Pause

Die Kraft der Jahreszeiten nutzen

Bild meditierendes Männchen unter dem Weihnachtsbaum

Spätestens mit dem 21.12. verfalle ich in Winterschlaf. Schon ab Anfang Dezember werde ich immer langsamer und ruhebedürftiger. Während es um mich herum immer hektischer, lauter, schriller und aufgeregter wird. Fassungslos beobachte ich den Konsumrausch angeregt durch gigantische Werbekampagnen. Und voller Bewunderung beobachte ich, wie sich mein Briefkasten mit liebevoll gestalteter Weihnachtspost füllt. Ich kann es mir überhaupt nicht vorstellen, Weihnachtspost zu verfassen. Ich schaffe es einfach nicht. Mein Kopf ist leer. Keine Ideen weit und breit. Weihnachtsgeschenke kaufen? Geht nicht. Maximale Unlust.

mehr lesen 0 Kommentare

Wie Sie mit Ihrer Sensitivität umgehen

Tipps für Ihren Alltag & Ihre Kundenbetreuung

Was ist Hochsensibilität? Wie grenzt sie sich von anderen Formen der Spürigkeit und Begabung ab? Was bedeutet sie für die Alltagsgestaltung und wie wird sie zum Erfolgsfaktor?

All diese Fragen haben mich persönlich als Hochsensible beschäftigt, aber eben auch als Coach und Beraterin. Wie begleite ich meine hochsensiblen KundInnen? Was treibt sie besonders um? Und wo "hängen" sie? Wie machen sie sich selbst das Leben schwer?

Einige Essenzen meiner persönlichen und beruflichen Erfahrungen finden Sie im folgenden Video:

mehr lesen 0 Kommentare

Auftritt vor vielen Menschen

So wird aus Ihrem Schreckmoment ein Genussmoment

Bild 2 Männchen, eines, dass sich versteckt, eines, dass sich sympatisch präsentiert

Liebe Leserinnen und Leser, heute geht es um das Auftreten vor (vielen) Menschen. Machen Sie das gern? Bringen Sie sich in Meetings gern mit Ihrer Meinung ein? Fällt es Ihnen leicht, eine Rede oder einen Vortrag zu halten? Gehören Sie zu den Ersten, die sich bei einem Netzwerktreffen vorstellen? Und in den Social Networks bzw. im eigenen Blog: Machen Sie sich gern und selbstsicher sichtbar? Dann gehören Sie wahrscheinlich zu den 20 bis 30 % der Hochsensiblen, die extrovertiert sind und dürften wenig Schwierigkeit mit der Selbstvermarktung und dem Auftritt vor Menschen haben.

mehr lesen 0 Kommentare

Hochsensibilität und ihre Ursachen

Warum bin ich hochsensibel?

Warum sind ca. 20 % der Bevölkerung hochsensibel und die anderen 80 % nicht? Gibt es konkrete Ursachen oder Auslöser für Hochsensibilität?

mehr lesen 0 Kommentare

Balanceakt - Schaffe ich das alles?

Wie Sie konstruktiv mit Ihren Ängsten umgehen lernen

Bild Männchen, dass auf einem Drahtseil balanciert

Wer in die Selbständigkeit startet, findet sich plötzlich in einem völlig selbstbestimmten Rahmen wieder. Juché! Kein Vorgesetzter, der einem sagt, was zu tun ist. Keine festen Arbeitszeiten. Dafür aber volle Verantwortung für den persönlichen Erfolg. Maximale Gestaltungsfreiheit.

 

Ein Traum?! Na klar, deswegen habe ich mich doch selbständig gemacht, werden Sie vielleicht sagen. Aber neu gewonnene Freiheit kann auch beängstigend sein.

Schnell stellen sich jede Menge Fragen: Schaffe ich das? Wie geht das mit den Steuern, dem Marketing, der Preiskalkulation? Kommt genug Geld rein? Kann ich damit meine Familie ernähren? Was gibt mir Sicherheit? Wie organisiere ich mich? Ist die Selbständigkeit überhaupt etwas für mich?

 

mehr lesen 0 Kommentare

Sei doch nicht so empfindlich

Warum es für Hochsensibilität keinen Off-Schalter gibt

Männchen mit on-off-Schalter auf der Brust

Kennen Sie das auch? Diesen Satz „Sei doch nicht so empfindlich!". Oder „Jetzt machst du aber aus einer Mücke einen Elefanten." oder „Ich weiß gar nicht, was du hast. Es ist doch alles in bester Ordnung.".

 

Für mich ist in so mancher Situation eben nicht alles in bester Ordnung. Als Hochsensible nehme ich wahr, wenn in einer Besprechung unter der Oberfläche Empfindungen, Bedürfnisse, Sehnsüchte oder Ängste mitschwingen. Vom Gegenüber unbeachtete Emotionen und Muster durchklingen, die es schwer machen, eine verbindliche Lösung im Miteinander zu finden. Das ist wie Hören auf zwei Kanälen. Ich höre die gesprochenen Worte und ich fühle die mitschwingenden Emotionen.

mehr lesen 0 Kommentare

Warum Ihnen Selbstschutz schadet

4 Tipps für einen befreiten Umgang mit Ihrer Sensitivität

Bild Männchen, dass sich hinter Schutzschild versteckt

Ja, ich weiß. Vor einiger Zeit habe ich einen Artikel über Selbstschutz für Sensitive geschrieben. Und ich bin nach wie vor davon überzeugt, dass spürige Menschen einen gewissen Selbstschutz pflegen sollten, damit sie in ihrer vollen Kraft erblühen können.

Allerdings möchte ich dem Kind einen neuen Namen geben. Ich möchte mehr zur liebevollen Selbstpflege und zur Sammlung und Zentrierung anregen.

mehr lesen 0 Kommentare

Sind Sie eine Aufräumseele?

10 Tipps, die Ihnen das Leben leichter machen

Bild Männchen, das aufräumt

Was ist eine Aufräumseele?

 

Meine Coachings haben mich gelehrt, dass jede Familie (wie auch jedes Unternehmen, Projekt und jede Gesellschaft) ihre Aufräumseelen hat. Damit meine ich Menschen, die ein besonderes Gespür für die Stimmungen ihrer Familien- bzw. Team- oder Gruppenmitglieder haben. Menschen, die Ungereimtheiten, systemische Dynamiken, Verwicklungen, Familiengeheimnisse, Traumata und Muster erkennen, hinterfragen und gegebenenfalls transformieren. Meist sind es die Hochsensiblen bzw. Hochsensitiven, die zu den Aufräumseelen zählen.

 

mehr lesen 0 Kommentare

Schluss mit Webstress

Achtsamkeit - Der Schlüssel zu Erfolg & Lebensqualität

Bild Männchen, dass durch zu viele Gedanken an Social Media gestresst ist

 

Wenn Sie Erfolg und Lebensqualität genießen möchten, dann sind Sie eingeladen, sich zu fragen, wie Sie Ihre Zeit verbringen und beispielsweise Ihre E-Mails und Ihre Facebook-, XING-, Twitter- & Co.-Aktivitäten gestalten.

 

mehr lesen 0 Kommentare

Warum Raumenergetik für Ihren Erfolg so wichtig ist

Wie Sie Ihre Räume energetisch optimal gestalten und sich selbst energetisch säubern

Die Spezialistin für Raumenergetik und Geomantie, Ulrike Holtzem, im Experteninterview mit mir: Lesen Sie, warum die Raumenergetik nicht nur für Hochsensible so wichtig ist und wie Sie sie bewusst für sich einsetzen.

mehr lesen 0 Kommentare

Das große Ruhebedürfnis Sensitiver

Wie Sie sich Ruhe und Rückzug schaffen

Bild_Ruhe

Ja! Als Hochsensible haben Sie in der Regel ein größeres Bedürfnis nach Ruhe, Rückzug und Schlaf. Immerhin nehmen Sie in kurzer Zeit sehr viele Sinneseindrücke auf. Die wollen und müssen in irgendeiner Form verarbeitet werden. Ist der Kopf einmal voll, sind die Sinne einmal komplett ausgelastet oder gar überlastet, ist es essentiell, dass Sie sich umgehend zurückziehen und dafür Sorge tragen, dass Sie sich regenerieren und Ihre vielen gesammelten Eindrücke nachbearbeiten können.

Tuen Sie das nicht, werden Sie früher oder später von Ihrem Körper und Ihrer Seele für etwas längere Zeit zur Ruhe gezwungen werden. Vielleicht werden Sie krank oder sind einfach nur erschöpft. Beides raubt Ihnen Gesundheit, Kraft und Lebensfreude.

 

mehr lesen 0 Kommentare

Erkenntniswege zur Hochsensibilität

Die 5 Schritte zur Integration von Hochsensibilität

Glühbirnenpendel_fotovika_fotolia

Wenn Sie Ihre eigene Hochsensibilität erkannt haben, sind Sie herzlich zu beglückwünschen! Doch nun folgen noch ein paar Lernaufgaben.

 

Denn es gilt jetzt, Ihre Hochsensibilität mit all ihren Licht- und Schattenseiten anzunehmen. Sie dann bewusst in Ihren Alltag zu integrieren bzw. Ihren Alltag an die Hochsensibilität angepasst zu gestalten. Dann dürfen Sie sich mit den Menschen und Situationen aussöhnen, die es Ihnen eventuelle schwer gemacht haben, zu Ihrer besonderen Qualität zurückzufinden.

Und dann geht es darum, Ihr besonderes Talent zu leben – mit Freude, Leichtigkeit, Selbstbewusstsein und als Geschenk an Sie selbst und andere.

 

mehr lesen 0 Kommentare

Gesunderhaltung für Hochsensible

Sanfte Wege der Heilung

Frau mit offenen Armen in Löwenzahnwiese_Fotolia_28040186_XS

Wer hochsensibel ist, reagiert schneller und ausgeprägter auf äußere und innere Reize. Das bedeutet häufig, dass Hochsensible (HSP) schneller unter negativem Stress leiden – seelisch, psychisch und auch körperlich.

 

Deshalb empfehle ich Hochsensiblen, die Mittel in Sachen Gesunderhaltung stets sehr achtsam zu wählen und dabei dem Bauch- und Körpergefühl zu vertrauen (bzw. wieder vertrauen zu lernen).

 

mehr lesen 0 Kommentare

Die 13 Archetypen der Frau

"Im Kreis des Lebens" (nach E. Davis & C. Leonard)

Gruppe von weiblichen Archetypen

Unsere jetzige Zeit erlebe ich als eine Zeit des Bewusstseinswandels. Die bisher vorherrschenden männlichen Qualitäten (YANG: Materielles, Rationalität, Logik, Verstand und Aktivität) treten etwas zurück. Die weiblichen Qualitäten (YIN: Spiritualität, Emotionen, Intuition und Passivität, Hingabe, Empfänglichkeit) gewinnen wieder an Kraft. Ein neues Gleichgewicht darf sich bilden.

 

In diesem Artikel stelle ich dir alle 13 Archetypen der Frau nach dem oben genannten Buch skizzenhaft vor.

 

Wenn du deine Weiblichkeit neu entdecken und entfalten möchtest, dann schau' doch mal beim Archetypen Treff oder bei der YIN-HERZ-Jahresgruppe rein!

 

mehr lesen 0 Kommentare

Die Kraft der Jahreszeiten & Jahreskreisfeste

Sich von den Qualitäten des Jahreskreises tragen lassen

Die Wurzeln unseres Kulturkreises liegen nicht nur bei den alten Römern und Griechen. Sie liegen auch in den germanischen, keltischen und vorkeltischen Kulturen. Kulturen, in denen den Jahreszeiten entsprechend Sonnen- und Mondfeste gefeiert wurden. So war das Jahr aufgeteilt in acht Phasen, in denen in der Innen- wie Außenwelt unterschiedliche Lebensqualitäten präsent waren (repräsentiert durch die Archetypen oder GöttInnen):

 

SAMHAIN - JULE - IMBOLC - OSTARA - LITHA - LAMMAS - MABON

mehr lesen 0 Kommentare

Selbstschutz für Hochsensible

10 Tipps, damit Sie bei sich bleiben

Hochsensible haben das Talent, Dinge zu erspüren, die für Normalsensible ohne Belang bleiben. So betreten Hochsensible z.B. einen Raum und spüren sofort: Hier liegt etwas in der Luft. Wie ein Seismograph können sie kleinsten Stimmungsänderungen bei anderen Menschen wahrnehmen.

 

Oft haben Hochsensible ein hervorragendes Empfinden für die Belange von Tieren und Pflanzen. Und auch auf systemische (gesellschaftliche) sowie auf astrologische Einflussfaktoren reagieren sie deutlich.

 

mehr lesen 0 Kommentare

Die häufigsten Glaubenssätze Hochsensibler

Irgendwie bin ich anders

Hochsensible machen in unserer Leistungsgesellschaft früh die Erfahrung der Andersartigkeit. Deshalb manifestieren sich bei ihnen Glaubenssätze, die sich zum Glück leicht relativieren lassen, wenn man um die Besonderheiten der Hochsensibilität weiß.

 

Wann immer ich es mit Hochsensiblen zu tun hatte, tauchten folgende Glaubenssätze in individueller Formulierung auf:

mehr lesen 0 Kommentare