Spiral Dynamics

Orientierung in Wandlungszeiten

Bild goldene Spirale Fotolia 42626567

Seit dem ich das Buch Gott 9.0 gelesen habe, bin ich voller Begeisterung für das Modell des Spiral Dynamics und möchte es Ihnen deshalb hier in aller Kürze vorstellen. Spiral Dynamics schenkt sehr anschaulich Selbsterkenntnis und bietet Coaches, Heilberufler-Innen, Berater-Innen und Unternehmer-Innen Hilfestellung bei der Begleitung ihrer Kund-Innen, Führungskräfte & Mitarbeiter-Innen in Wandlungsphasen. Und es wird in vielen Coachingausbildungen und Führungskräftetrainings vermittelt.

 

Was ist Spiral Dynamics?

Im Folgenden finden Sie eine Kurzvorstellung der im Modell „Emergent Cyclic Levels of Existence Theory" von Clare Graves (*1914, +1983, amerikanischer Prof. für Psychologie) angenommenen Entwicklungsstufen des menschlichen Bewusstseins. (Aufgenommen von Chris Cowan und Don Beck zu ihrem Buch „Spiral Dynamics: Mastering Values, Leadership, and Change" weiterverarbeitet.)

 

Allgemeine Anmerkungen zum Modell

Das Modell spricht von 2 Ebenen mit verschiedenen Bewusstseins- bzw. Entwicklungsstufen.

 

Jede Bewusstseinsstufe findet Lösungen für Alltagsprobleme, die sich aufgrund der Wechselwirkungen zwischen der erlebten Umwelt und dem eigenen Organismus (Körper, Geist, Seele) ergeben.

 

Sind diese Lösungen nicht mehr zufriedenstellend, werden neue Bewusstseinsstufen erschlossen und neue Systeme und Lösungen kreiert. Voraussetzungen dafür sind, dass die Probleme der aktuellen Stufe gelöst sind, eine Krise (durch die Umwelt oder durch persönliche Bedürfnisse) erlebt wird, die zur Einsicht führt, dass es Entwicklungspotenzial gibt und Hindernisse beseitigt werden.

 

Änderungen der äußeren Bedingungen können einen Bewusstseinssprung der Menschen nach vorne oder hinten auslösen. So werden ganze Gesellschaften durch Katastrophen, Kriege oder eine Machtübernahme durch einen totalitären Herrscher in ihrer Entwicklung zurückgeworfen. Wirtschaftliche, wissenschaftliche oder spirituelle Entwicklungen können aber auch einen kollektiven Entwicklungssprung auf eine höhere Bewusstseinsebene ermöglichen.

 

Jeder Mensch kann sich gleichzeitig auf unterschiedlichen Stufen bewegen. Z.B. kann sich ein Mensch moralisch auf Stufe 4, emotional auf Stufe 3, spirituell auf Stufe 5 und intellektuell auf Stufe 6 befinden oder er bewegt sich als Lebenspartner-In und Elternteil auf Stufe 6, als Unternehmer-In auf Stufe 5, als Kind der eigenen Eltern situativ auf Stufe 4...)

 

Wir haben seit einigen Jahrzehnten das ungewöhnliche Glück und die außergewöhnliche Herausforderung, Menschen aller Bewusstseinsebenen gleichzeitig in unserer Gesellschaft wiederfinden zu können und erleben zu dürfen!

 

Bei der Entwicklung von einer Stufe zur nächsten kommt es nach Lewin und Satir zu folgenden Phasen der Entwicklung:

 

Grafik von den 5 Phasen der Entwicklung nach Lewin und Satir

1. EBENE - Stufe 1 Beige - ICH-Betonung

Bild beige Striche

Schwerpunktthemen: Überleben, Fortpflanzung, absolute Selbstbezogenheit, kaum Wahrnehmung der Umwelt und der Bedürfnisse Anderer, kaum Mitgefühl. Reflexartige Reaktionen, kein strukturiertes, planvolles Handeln.

 

Zusammenleben & Glaube: wenig, eher ungeordneter Clan

 

Entstehung: vor ca. 100.000 Jahren

 

Ängste: existenzieller Natur, Angst vor Verhungern, Verdursten, Ersticken, zu sterben.

 

Beispiele: Säugling, sehr alte, pflegebedürftige Menschen, Demenzkranke, Traumatisierte, Katastrophenopfer

 

Wandlungskrise: Ressourcenverknappung, die eine Zusammenarbeit mit anderen erforderlich macht.

 

1. Ebene - Stufe 2 lila - Wir-Betonung

Bild lila Striche

Schwerpunktthemen: Erwachendes Gehirn, Erlebtes wird nicht verstanden und ist deshalb beängstigend. Das führt zu einem Bedürfnis nach Sicherheit, Geborgenheit, Aufgehobensein in der Gruppe und dem Schutz vor unverstandenen Naturkräften.

 

Zusammenleben & Glaube: im Clan, Ehrung der Ahnen & Stammesältesten, Erleben einer beseelten Natur, mystisch, magisch.

 

Entstehung: vor ca. 50.000 Jahren

 

Ängste: vor dem Verlust des Reviers, des Heims, des Besitzes, vor Naturkräften & Ahnen

 

Beispiele: Kleinkinder, frühe Clans, einige noch heute lebende Naturvölker

 

Wandlungskrise: Bei Verlust des Gruppenzusammenhalts & wenn oben genannte Ängste entfallen oder wenn eigene Erfahrungen nicht vereinbar mit den Traditionen oder Erkenntnissen der Gruppe sind. Entdeckung des eigenen Egos, der Individualität.

 

1. Ebene - Stufe 3 rot - ICH-Betonung

Bild rote Striche

Schwerpunktthemen: Vitalität, Impulsivität, Spontaneität, Freude am eigenen Leben und Körper.

 

Zusammenleben & Glaube: Oft grausame Hackordnung, der Stärkere gewinnt, kaum Schuldempfinden, wenig Mitgefühl, Vergeltung (Auge um Auge)

 

Entstehung: vor ca. 10.000 Jahren

 

Ängste: vor anderen grausamen Menschen, vor Gesichtsverlust, Verletzung der Ehre

 

Beispiele: Jugendliche, totalitäte Staaten, Mafia, Gangs, Autokratie, Eroberer, Sklavenhalter, Zuhälter

 

Wandlungskrise: Wenn der Stärkste seine Macht zu sehr missbraucht, Erkenntnis der eigenen Vergänglichkeit unabhängig von der eigenen Macht, Erkenntnis, dass man gemeinsam stark sein kann. Wunsch nach Struktur & Ordnung.

 

1. Ebene - Stufe 3 blau - WIR-Betonung

Bild blaue Striche

Schwerpunktthemen: Einführung von Struktur, Ordnung, Hierarchien in heiliger Ordnung, Einführung von Gesetzen und Institutionen (Gerichten, Polizei), die die Einhaltung der rechtlichen Ordnung überwachen und Strafen bei Nichteinhaltung verhängen.

 

Zusammenleben & Glaube: geordnete Gesellschaft, nicht hinterfragende Ausrichtung an benannten Autoritäten, Gesetzen und Hierarchien. Glaube an strafenden Gott. Ideologische Kriege. Nach dem Tod folgen Paradies oder Hölle.

 

Entstehung: vor ca. 5.000 Jahren

 

Ängste: vor strafenden Autoritäten & Gott

 

Beispiele: Große Teile der Weltbevölkerung, konservative Kirche, fundamentalistische Gemeinschaften, Patriarchat, Kastensysteme, Ständegesellschaft.

 

Wandlungskrise: Wenn erlebt wird, dass trotz vorzüglicher Beachtung aller Vorgaben, Strafe, Unrecht oder Krankheit folgt.

 

1. Ebene - Stufe 5 orange - Ich-Betonung

Bild gelbe Striche

Schwerpunktthemen: Äußere Autoritäten werden hinterfragt und ersetzt durch eigene Erfahrungen, Zielsetzung, Erfolgsorientierung (im gesetzlichen Rahmen), Selbstdisziplin, Konkurrenzdenken, Wissenschaftsgläubigkeit, Anstreben der Beherrschung von Naturkräften, Pragmatismus, Nutzenorientierung, Statusdenken, wenig Körperlichkeit, Rationalismus, Materialistisch.

 

Zusammenleben & Glaube: Wunsch nach Freiheit und Individualität im Zusammenleben, Glaube an Wissenschaft und Rationalismus, religiöse Vorstellungen der vorhergehenden Stufen werden abgelehnt bis verachtet.

 

Entstehung: vor ca. 650 Jahren

 

Ängste: vor Freiheits-, Kontroll- und Statusverlust, Angst vor dem Verlust materiellen Besitzes.

 

Beispiele: Große Bevölkerungsteile der Industrienationen, viele Wissenschaftler und Unternehmer, Businesstrainer.

 

Wandlungskrise: Erleben von Sinnlosigkeit, Leere und Einsamkeit trotz materiellem Erfolg. Suche nach Herz und Seele, Wunsch, einen Beitrag zum Gemeinwohl zu leisten.

 

1. Ebene - Stufe 6 grün - WIR-Betonung

Bild grüne Striche

Schwerpunktthemen: Kooperation ist wichtiger als Konkurrenz. Annahme, dass alle gleichwertig sind, Mitgefühl, Konsensorientierung.

 

Zusammenleben & Glaube: Konsensorientierte Gruppen, persönliche Bedürfnisse werden zugunsten des Gemeinwohls zurückgestellt, Glaubensvielfalt willkommen und respektiert, Hierarchien werden stark verflacht und entflochten.

 

Entstehung: vor ca. 150 Jahren

 

Ängste: vor dem Verlust der Gruppenzugehörigkeit, vor der Unsensibilität der vorhergehenden Stufen.

 

Beispiele: „alternative" Szene, Wohnprojekte, soziale Einrichtungen, Hilfsorganisationen, Sozialstaat, Freundeskreise, Teams, aber auch Menschen in „Opferhaltung".

 

Wandlungskrise: Reibereien bei der Konsensfindung, Ausschluss aus einer Gruppe, eigene Bedürfnisse gehen zu sehr im Gruppengeschehen unter.

 

2. Ebene - Stufe 7 gelb - ICH-Betonung

Bild hellgelbe Striche

Schwerpunktthemen: Netzwerke bildend, ständige Veränderungen und Transformationen, Selbstverwirklichung ohne andere zu beeinträchtigen,
systemisches, prozesshaftes Denken, Erkenntnis, dass Alles mit Allem verwoben und verbunden ist, Ausrichtung auf das Überleben der Menschheit, Unabhängigkeit, Kreativität. Erkennen der Versäumnisse und ausgelösten Probleme der 1. Ebene. Bewusstseinsarbeit, Kreation von Lösungen für die Probleme, die in der 1. Ebene verursacht wurden. Erstmals aber keine Abgrenzung, kein Kampf gegen die vorhergehenden Bewusstseinsstufen.

 

Entstehung: vor ca. 60 Jahren

 

Zusammenleben & Glaube: Konsentorientiert, umsichtig, aber mit Rückzugsräumen und individuellen Freiheiten. Abstrahierend. Ist bemüht, Menschen auf allen Bewusstseinsebenen einzubeziehen. Hierfür werden geeignete Modelle des Zusammenlebens und Wirtschaftens entwickelt.

 

Ängste: werden transformiert, nehmen keinen unreflektierten Einfluss auf das Handeln mehr.

 

Beispiele: Noch relativ junge Bewusstseinsstufe, zusammen mit den folgenden Stufen auf ca. 1 – 5 % der Weltbevölkerung geschätzt: selbstgenügsame, kreative, unabhängige Menschen, die ihre Ideen, Erkenntnisse, ihren Reichtum dem Gemeinwohl zur Verfügung stellen.

 

Wandlungskrise: Erkenntnis, dass das eigene Wissen niemals ausreichen kann, um so weise wie möglich zu handeln, Grenzen des Verstandes werden erkannt.

 

2. Ebene - Stufe 8 türkis - WIR-Betonung

Bild Türkise Striche

Schwerpunktthemen: Intuitiv, Erfassen der Grenzen des Verstandes, Erfahren statt Verstehen, Demut, Hingabe, Bewusstsein, Herzensebene. Dualitäten, Gegensätze,
Paradoxa werden anerkannt, Frieden durch Vereinigung der Gegensätze, alles ist im Fluss.

 

Zusammenleben & Glaube: liebevolle Begleitung anderer, bewusst, frei, Menschen aller Bewusstseinsebenen werden so einbezogen, wie sie sind. Global vernetzte, sich im Bewusstsein ähnliche Menschen, die Weltgeschehen gemeinsam mitprägen.

 

Entstehung: vor ca. 40 Jahren

 

Ängste: weitestgehend transformiert, am ehesten, dass die gemeinschaftliche Wirkkraft dieser Stufe nicht ausreicht, um das Wohlergehen Aller und des Planeten zu sichern.

 

Beispiele: Oft unsichtbar unter uns lebende Menschen, Lebenskünstler, die in kein Förmchen zu passen scheinen, Weltenbürger.

 

Wandlungskrise: Bei Einschränkung des persönlichen Freiraums

 

2. Ebene - Stufe 9 Koralle - ICH-Betonung

Bild korallefarbene Striche

Entsteht gerade, noch keine genauen Erkenntnisse.


Entstehung: JETZT

Neugierig auf mehr? Dann sind vielleicht meine Veranstaltungen oder Beratungen interessant für Sie?!

 

Herzliche Grüße,

Ihre Inga Dalhoff

Kommentar schreiben

Kommentare: 0